Quellen für relevante Gesetze (alphabetisch) im Rahmen des Qualitätsmanagementes für Heilkundler:

  1. Arbeitgeberpflichten:
    http://www.bmas.de/DE/Service/Gesetze/arbstaettv.html
    http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/
    https://www.gesetze-im-internet.de/betrsichv_2015/
    http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/
    http://www.gesetze-im-internet.de/arbgg/
    http://www.gesetze-im-internet.de/agg/
    http://www.gesetze-im-internet.de/arbschg/
    http://www.gesetze-im-internet.de/asig/
    https://www.gesetze-im-internet.de/burlg/
    http://www.daks-berlin.de/downloads/bgwbgva2informationen.pdf
    https://www.bghw.de/arbeitsschuetzer/sicherheitstechnische-und-betriebsaerztliche-betreuung/betreuungsmodelle
    https://www.bgw-online.de/DE/Arbeitssicherheit-Gesundheitsschutz/ArbeitssicherheitUndGesundheitsschutz_node.html
    https://www.bgw-online.de/DE/Arbeitssicherheit-Gesundheitsschutz/Arbeitsschutzbetreuung/Betreuungsformen/Regelbetreuung-bis-10-Beschaeftigte/Regelbetreuung-bis-10-Beschaeftigte_node.html
    https://www.gesetze-im-internet.de/betravg/
    Arbeitszeugnisgenerator: https://www.arbeitszeugnisgenerator.de/

Arbeitszeitgesetz:http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/__4.html

Berufsgenossenschaft (BGW):
Downloads: https://www.bgw-online.de/DE/Medien-Service/Formulare/Formulare_node.html
Gefahrenstoffverzeichnis: https://www.bgw-online.de/DE/Arbeitssicherheit-Gesundheitsschutz/Grundlagen-Forschung/Gefahrstoffe-Toxikologie/Bausteine-Gefahrstoffe/Baustein-115-Gefahrstoffverzeichnis.html
Formular zum Gefahrenstoffverzeichnis Baustein_115_Vorlage

Berufsgesetze:
http://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/
http://www.gesetze-im-internet.de/heilprg/BJNR002510939.html
http://www.gesetze-im-internet.de/mphg/BJNR108400994.html
http://www.gesetze-im-internet.de/psychthg/BJNR131110998.html
http://www.gesetze-im-internet.de/bearbthg/
http://www.gesetze-im-internet.de/podg/
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10011138

BGB:
http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/
Patientenrechtegesetz
https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__615.html (Annahmeverzug: „Kommt der Dienstberechtigte mit der Annahme der Dienste in Verzug, so kann der Verpflichtete für die infolge des Verzugs nicht geleisteten Dienste die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein.“
https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__823.html (Schadenersatzpflicht)

Bundesbeihilfeverordnung (BBhV):
https://www.gesetze-im-internet.de/bbhv/anlage_2.html

Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):
https://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/

EStG:
https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__18.html

Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ):
https://www.gesetze-im-internet.de/go__1982/
https://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/42goae/volltext.pdf

Grundgesetz
http://www.gesetze-im-internet.de/gg/

Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und Datenzugriff (GOBD):
Abgabenordnung (AO):http://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/
Handeslgesetzbuch (HGB): https://www.gesetze-im-internet.de/hgb/

Heilpraktikergesetz:
HeilprG

IfSG/Hygiene:
http://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/IfSG/Meldepflichtige_Krankheiten/Meldepflichtige_Krankheiten_Erreger.pdf?__blob=publicationFile
Meldebögen zum download beim RKI: HIER!
Meldebogen als PDF: Arztmeldung_vorschlag_des_rki_pdf
http://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__6.html
http://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__7.html
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/ifsg/gesamt.pdf
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Kommission/Downloads/Flaeche_Rili.pdf?__blob=publicationFile

SGB:
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_9/
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_10/
Scheinselbständigkeit: https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__2.html

Strafgesetz:
StGb
„Unwissenheit schützt nicht vor Strafe“ (§16 StGb)
Verbotsirrtum (§17 StGb)
Anstiftung zum Betrug (§ 26 StGb)
Unterlassene Hilfeleistung (§ 323c StGB)
Betrug (§ 263 StGB)
Schweigepflicht (§203 StGB)

Umsatzsteuer bei Gutscheinen & Umsatzsteuer bei Wellnessleistungen
Übersicht zur Umsatzsteuerpflicht in Heilmittel-Praxen

Praxisabläufe:
http://www.gesetze-im-internet.de/tmg/
http://www.gesetze-im-internet.de/estdv_1955/__64.html
http://www.gesetze-im-internet.de/kstg_1977/
http://www.gesetze-im-internet.de/mpg/
http://www.dimdi.de/static/de/mpg/recht/
http://www.gesetze-im-internet.de/mpsv/
http://www.gesetze-im-internet.de/mpv_2002/
http://www.gesetze-im-internet.de/mpbetreibv/
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/mpbetreibv/gesamt.pdf

Prüfung elektrischer Geräte:
https://www.esg-gesellschaft.de/normen-vorschriften/din-vde-0701-0702-geraetepruefung
https://ingeniumbedrijfsadvies.nl/uploadedfiles/uitlegvde0701-0702duitsingenium.pdf

Rentenversicherungspflicht:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/01_wer_ist_pflichtversichert/01a_selbststaendige/02_selbststaendige_in_bildung_und_pflege.html
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/3_Infos_fuer_Experten/02_arbeitgeber_steuerberater/01a_summa_summarum/05_lexikon/G/gesamtbetrachtung.html

Umsatzsteuer:
http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/
http://www.steuerlinks.de/richtlinie/ustae/abs3.10..html

Versicherungsvertragsgesetz (VVG):
https://www.gesetze-im-internet.de/vvg_2008/

Werbung:
http://www.gesetze-im-internet.de/uwg_2004/
http://www.gesetze-im-internet.de/heilmwerbg/
„Nach der bis zum 05.10.2012 geltenden Fassung von § 11 Abs. 1 Nr. 6 HWG durfte außerhalb der Fachkreise u.a. für Verfahren nicht mit fremd- oder fachsprachlichen Bezeichnungen geworben werden. Bei der Verwendung der Begriffe „PNF“, „Cranio-mandibula“, „craniosacrale Therapie“ sowie „McKenzie“ ohne weitere Erläuterung handelt es sich um einen Verstoß gegen § 11 Abs. 1 Nr. 6 HWG a.F. (…)
Diese Bezeichnungen stellen fremd- bzw. fachsprachliche Bezeichnungen dar, welche nicht in den deutschen Sprachgebrauch eingegangen sind. Zum Teil handelt es sich auch um Abkürzungen und Eigennamen, deren Bedeutung sich für Laien jedenfalls nicht ohne Zuhilfenahme weiterer Erkenntnisquellen erschließt.
Ferner handelt es sich bei den in Rede stehenden Angaben auch nicht nur um allgemeine unternehmensbezogene Werbung für die Praxis. Vielmehr liegt nicht zuletzt aufgrund der Einordung in die Rubrik „Unsere Leistungen“ ein ausdrücklicher Bezug zu Verfahren und Behandlungen im Sinne von § 11 HWG vor.
Im Rahmen der Harmonisierung und Anpassung an die europäische Richtlinie 2001/83/EG sowie vor dem Hintergrund der Irreführungstatbestandes in § 3 HWG hat der Gesetzgeber schlichtweg auf ein gesondertes Verbot nach § 11 Abs. 1 Nr. 6 HWG a.F. verzichtet (vgl. Gesetzesbegründung, BT-Drucks. 17/9341, S. 71).

Aktuell und wichtig:
GBA (Gemeinsamer Bundesausschuss) Beschlüsse:
https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/
Patientenrechtegesetz: Link zur RTL-Sendung „30-Minuten Deutschland“(externer Link)
Dieser Beitrag weist sehr gut daraufhin, welche Auswirkung die Dokumentation für den Behandler hat. Richterin Julia Scherf gibt hier juristische Kommentare. Wir weisen in unseren Seminaren immer auf die Dringlichkeit einer fachgerechten Dokumentation hin!

Studie zur Risikokompetenz in der Osteopathie: https://docs.google.com/forms/d/1OT6wtRxh4gbFZJ5HQQzEifQESFYSfz8fcDySkwSMAko/viewanalytics#start=publishanalytics

Neuregelung der GoBD ab dem 01.01.2017: Bundesfinanzministerium
Diese Neuerungen sind durch eine „Kassenrückschau“ der Finanzbehörden ab jetzt zu ahnden.

Interessant:
Faktenwissen: Gapminder
Wissenschaftsmagazin NATURE